Sie wollen als Mutter über Ihre Sorgen reden, sich Rat holen?

Wir sind für Sie da!
Jeden Tag, von 20 bis 22 Uhr, anonym und kostenfrei
0800 / 333 2 111

 


Geht es Ihnen auch so?

  • »Ich bin alleinerziehend und habe zwei kleine Kinder, zwei Jahre und sechs Monate. Ich fühle mich oft so überfordert. Der Alltag bringt mich an meine Grenzen. Ohne Hilfe komme ich nicht weiter.«
  • »Meine Tochter ist in der Pubertät und weigert sich zur Schule zu gehen. An wen kann ich mich wenden? Gibt es Beratungsstellen?«
  • »Meine Kinder sind jetzt ausgezogen. Sie fehlen mir und ich fühle mich allein und traurig. Irgendwie finde ich keinen Weg raus aus dieser Situation.«
  • »Ich habe drei Kinder und trenne mich gerade von meinem gewalttätigen Mann. Manchmal bin ich richtig verzweifelt. Wenn mir mal wieder alles über den Kopf wächst, brauche ich jemanden zum Zuhören und Sortieren.«
  • »Ich bin Großmutter und mache mir Sorgen um die Erziehung meiner Enkelkinder. Wie verhalte ich mich da am besten?«

Wir Frauen des Müttertelefons schenken Ihnen Aufmerksamkeit, hören einfühlsam zu, trösten und ermuntern. Im Gespräch klären und bearbeiten wir mit Ihnen Ihr Anliegen und suchen gemeinsam nach Wegen. Dabei stellen wir uns auf Ihren persönlichen Gesprächsbedarf ein und empfehlen auf Wunsch weitere Beratungsstellen.

Wir führen unsere telefonische Beratung ehrenamtlich durch. Für diese Aufgabe wurden wir umfassend geschult und bilden uns laufend fort. Wir leisten jedoch keine rechtliche oder therapeutische Beratung.

  • Müttertelefon - Zuhören. Mutmachen. Wege suchen

  • Müttertelefon - Zuhören. Mutmachen. Wege suchen

  • Müttertelefon - Zuhören. Mutmachen. Wege suchen

  • Müttertelefon - Zuhören. Mutmachen. Wege suchen

Das Müttertelefon bietet anonym und kostenfrei Gesprächsangebote für Frauen mit der Zielsetzung Zuhören. Mut machen. Wege suchen an. Das Beratungsangebot wird geleistet durch eine Gruppe ehrenamtlicher, qualifizierter Frauen, die ihre Aufgabe in der solidarischen Unterstützung von Frauen in ihrer Rolle als Mutter, insbesondere von Alleinerziehenden, sehen.

Träger des Müttertelefons ist ab 1. Januar 2020 der gemeinnützige Verein Müttertelefon e.V. in Nachfolge der Frauen Sinnstiftung.

Der Verein hat das Ziel, die ehrenamtliche Beratungstätigkeit im Rahmen des Müttertelefons zu ermöglichen und zu sichern. Das Müttertelefon finanziert sich überwiegend aus Spenden. Kooperationspartner ist der Bereich Diakonie+Bildung des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost.

logo kirchenkreis hamburg ost 2


In unserer Gesellschaft gibt es Mütter und Frauen, die sich mit ihrer Lebenssituation allein und einsam, oft auch überfordert fühlen und das Bedürfnis haben zu reden. Im Gespräch klären und bearbeiten wir mit der Anruferin ihr Anliegen und suchen gemeinsam nach Wegen.

Damit unser Engagement auch weiterhin wirksam sein kann, um u.a. regelmäßige Supervisionen und Fortbildungen sicherzustellen, brauchen wir finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns über jede kleine und große Spende.

Spendenkonto "Müttertelefon e. V.":
IBAN DE55 43060967 1041767800
GLS Gemeinschaftsbank

Das Müttertelefon ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Hamburg unter VR 24175 eingetragen und vom Finanzamt Hamburg-Nord als gemeinnützig anerkannt. Unsere Förderungswürdigkeit wird regelmäßig vom Finanzamt überprüft. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Dafür benötigen wir bei der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift im Verwendungszweck.

Wir sagen DANKE an alle, die uns mit ihren Geldspenden unterstützt und gefördert haben.


Artikel aus dem Hamburger Abendblatt vom 29.10.2019

pdfHamburgerAbendblatt_2019-10-29_MuetterTelefon.pdf


Sie können uns per E-Mail über folgende Adresse kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo muettertelefon farben 200

Müttertelefon e.V.  ·   Hamburg  ·  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

IMPRESSUM     DATENSCHUTZ     LOGIN